sich einen abasten
Redewendung: Worttrennung:
sich einen ab·as·ten
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: sich mit etwas Schwerem körperlich abplagen
Herkunft:
Früher hatte Ast auch die Bedeutung „verwachsener Rücken, Buckel“, also liegt dieser Redewendung die Vorstellung zu Grunde, dass man überaus schwer körperlich arbeitet und davon einen krummen Rücken bekommt.
Synonyme:
[1] sich abplagen, sich abmühen
Beispiele:
[1] Mit dem alten Klavier haben sich die Leute von der Umzugsfirma ganz schön einen abgeastet.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch