sich nützlich machen
Redewendung: Worttrennung:
sich nütz·lich ma·chen
Aussprache:
IPA [zɪç ˈnʏt͡slɪç ˌmaxn̩]
Bedeutungen:
[1] jemand anderem bei einer Arbeit helfen, Teilaufgaben übernehmen, mit anpacken
Beispiele:
[1] „Da sie beide gewohnt waren, im Hause und in der Küche zu arbeiten, boten sie dem Gastwirt, als sie seine Vorbereitungen zum Festmahle sahen, ihre Hilfe an. Sie wollten sich nützlich machen, um dafür einen Bissen Brot und Unterkunft zu bekommen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch