sieben
Numerale: Worttrennung:
sie·ben
Aussprache:
IPA [ˈziːbn̩], [ˈziːbm̩]
Bedeutungen:
[1] die Kardinalzahl zwischen sechs und acht
[2] kurz für: „sieben Uhr“ oder „neunzehn Uhr“
Herkunft:
von mittelhochdeutsch siben, sieben, althochdeutsch sibun, sipun, siben, sibin, von indoeuropäisch *septṃ, wobei das Germanische den Dental t aufgegeben hat
Synonyme:
[2] sieben Uhr, neunzehn Uhr
Beispiele:
[1] Das Wort „siebzig“ hat sieben Buchstaben.
[2] Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung.
Redewendungen:
auf Wolke sieben schweben
für jemanden ein Buch mit sieben Siegeln sein/jemandem ein Buch mit sieben Siegeln sein
ein Gesicht machen wie sieben Tage Regenwetter
Übersetzungen: Verb:

Worttrennung:
sie·ben, Präteritum: sieb·te, Partizip II: ge·siebt
Aussprache:
IPA [ˈziːbn̩], [ˈziːbm̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas durch ein Sieb geben
[2] übertragen, häufig im Passiv: eine scharfe Auslese treffen
Herkunft:
[1] von spätmittelhochdeutsch sieben, siben
Synonyme:
[1] ausklauben, durchseihen, filtern, herausfischen, reitern, passieren, schieren, seihen
[2] auskämmen, auslesen, ausmustern, ausscheiden, aussondern, aussortieren, aussuchen, auswählen, herausfiltern, herausgreifen, heraussuchen, selektieren, verlesen, wählen
Beispiele:
[1] Es empfiehlt sich, Puderzucker etwa mit einem Mehlsieb zu sieben, um Klümpchen auszusondern.
[2] Bei den Prüfungen der einzelnen Kanidaten wird kräftig gesiebt.
Redewendungen:
[1] Siebenmal sieben ergibt ganz feinen Sand. (durchsieben)
Übersetzungen:
Sieben
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sie·ben, Plural: Sie·be·nen
Aussprache:
IPA [ˈziːbn̩], [ˈziːbm̩]
Bedeutungen:
[1] Mathematik: die natürliche Zahl zwischen der Sechs und der Acht
[2] die Ziffer Sieben (7, ٧, 七, 柒)
[3] die unterste Karte einer Farbe beim Skat
Herkunft:
Substantivierung des Zahlworts sieben
Beispiele:
[1] Die Sieben ist der Nachfolger der Sechs.
[1] Die Sieben ist eine Primzahl.
[2] Die Zahl 77 besteht aus zwei Siebenen.
[3] Du hast wohl lauter Siebenen?
Redewendungen:
dastehen wie Pik-Sieben
Übersetzungen: Substantiv, n:

Worttrennung:
Sie·ben, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈziːbn̩], [ˈziːbm̩]
Bedeutungen:
[1] der Vorgang, etwas mit Hilfe eines Siebes nach der Größe oder dem Aggregatzustand zu sortieren
Herkunft:
Konversion aus dem Infinitiv des Verbs sieben
Beispiele:
[1] Ich bringe die Bodenproben gleich zum Sieben.
Deklinierte Form: Worttrennung:
Sie·ben
Aussprache:
IPA [ˈziːbn̩]
Grammatische Merkmale:
  • Dativ Plural des Substantivs Sieb



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch