slowenisch
Adjektiv:

Worttrennung:
slo·we·nisch, Komparativ: slo·we·ni·scher, Superlativ: am slo·we·nischs·ten
Aussprache:
IPA [sloˈveːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] zum Volk der Slowenen gehörig
[2] zu Slowenien gehörig
[3] nicht steigerbar: zur Sprache Slowenisch gehörig
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Substantivs Slowene mit dem Suffix -isch als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Beispiele:
[1] Er brachte seine slowenische Ehefrau mit.
[1] Das Eingesperrtsein der slowenischen Historiographie in der Konzeption der nationalen Geschichte zeigte sich auch anhand des Beispiels der Grafen von Cilli, welche als das »slowenischste« Adelsgeschlecht gelten und die auch Träger des Mythos über die slowenische Staatlichkeit im Mittelalter waren.
[2] Der slowenische Außenminister ist heute in Berlin.
[3] Ich habe wieder ein paar slowenische Wörter gelernt.
Übersetzungen:
Slowenisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Slo·we·nisch, Singular 2: das Slo·we·ni·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [sloˈveːnɪʃ], das [sloˈveːnɪʃə]
Bedeutungen:
[1] südslawische Sprache, die unter anderem in Kärnten (Österreich) gesprochen wird, Landessprache Sloweniens
Herkunft:
Substantivierung des Adjektivs slowenisch
Synonyme:
[1] Windisch
Beispiele:
[1] Sprechen Sie Slowenisch?
[1] Wie heißt das auf Slowenisch?
[1] Wie kann ich mein Slowenisch verbessern?
[1] Das Slowenische unterscheidet sich deutlich vom Kroatischen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch