speichern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
spei·chern, Präteritum: spei·cher·te, Partizip II: ge·spei·chert
Aussprache:
IPA [ˈʃpaɪ̯çɐn]
Bedeutungen:
[1] einen Vorrat von etwas anlegen, damit man etwas zur Verfügung hat
[2] EDV: Daten auf Datenträger schreiben
Herkunft:
Speicher
Synonyme:
[1] bevorraten, vorhalten
[2] sichern
Gegenwörter:
[2] löschen
Beispiele:
[1] Ein Stausee ist dazu da, Wasser für trockene Zeiten zu speichern.
[1] Dunkle Steine speichern die Sonnenwärme besser als helle.
[1] „In Wüsten erweckt erst der Regen einige Pflanzen zum Leben. Andere überleben die Dürre, indem sie Wasser in ihren Stängeln oder Wurzeln speichern.
[2] Den Text müssen wir für spätere Verwendungen speichern.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch