spekulativ
Adjektiv:

Worttrennung:
spe·ku·la·tiv, Komparativ: spe·ku·la·ti·ver, Superlativ: am spe·ku·la·tivs·ten
Aussprache:
IPA [ʃpekulaˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] auf bloßen Mutmaßungen, nicht auf bekannten Tatsachen, beruhend
[2] Philosophie: Methode zum Erkenntnisgewinn ausgehend von den ersten Prinzipien und damit jenseits der Empirie und Praxis
Gegenwörter:
[1] bewiesen, erwiesen, gesichert
[2] empirisch
Beispiele:
[1] „Die Hypothesen darüber, warum ausgerechnet sportlich aktive Menschen häufiger Opfer von ALS werden, sind vielfältig. […] Die Überlegungen seien aber allesamt höchst spekulativ.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch