sperren
Verb:

Worttrennung:
sper·ren, Präteritum: sperr·te, Partizip II: ge·sperrt
Aussprache:
IPA [ˈʃpɛʁən]
Bedeutungen:
[1] den Zugang zu einem Gebiet oder Gebäude oder System verhindern
[2] ein Vertragsverhältnis von Seiten des Anbieters vorübergehend aussetzen oder endgültig beenden
[3] die Gültigkeit eines Schecks beenden
[4] eine Person vorübergehend oder auf Dauer vom organisierten Sport ausschließen
[5] eine Person oder ein Tier einsperren
[6] die Pläne einer Person oder Personengruppe verhindern
[7] Veränderungen ablehnen
[8] mit einem Zwischenraum drucken
Synonyme:
[1] verhindern, schließen
[2] aussetzen, beenden
[3] für ungültig erklären
[4] ausschließen
[5] einsperren, einschließen, wegschließen, inhaftieren
[6] verhindern, behindern
[7] ablehnen
[8] spationieren
Beispiele:
[1] Wegen einer Bombenentschärfung wurde ein Teilstück der Bahnhofstraße gesperrt.
[1] Aufgrund einer Entscheidung des Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble bleiben die Akten im Mordfall Buback auch weiterhin gesperrt.
[1] „Wir [Anmerkung: die Wikipedia-Gemeinschaft] sperren keine Artikel, passen keine an und unterdrücken auch keine unliebsamen Fakten.“
[2] Ihr Mitgliedskonto wird von uns nur gesperrt, wenn dafür ein gewichtiger Grund vorliegt.
[2] Gestern wurde meine Kreditkarte gesperrt, weil ich dreimal eine falsche PIN eingegeben hatte.
[3] Nach Verlust des Schecks wurde dieser umgehend gesperrt.
[4] Der Radsportler wurde wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt.
[5] Der Räuber wurde zunächst einmal in das Spritzenhaus gesperrt.
[5] Nach zwei Stunden wurde das Kaninchen wieder in den Käfig gesperrt.
[6] Durch verschiedene Maßnahmen konnte der Nachschub für den Feind gesperrt werden.
[7] Der Personalratsvorsitzende sperrte sich gegen die Einführung weiterer Kontrollen.
[8] D i e s e r   S a t z   i s t   g e s p e r r t   g e s c h r i e b e n.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch