spießbürgerlich
Adjektiv:

Worttrennung:
spieß·bür·ger·lich, Komparativ: spieß·bür·ger·li·cher, Superlativ: spieß·bür·ger·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃpiːsˌbʏʁɡɐlɪç]
Bedeutungen:
[1] auf Spießbürger bezogen, nach Art von Spießbürgern
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Ableitung zu Spießbürger mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich
Synonyme:
[1] spießig
Beispiele:
[1] „In Rückblenden erfahren wir vom Schicksal des Helden, der es zu Hause, beim spießbürgerlichen Vater vor allem, nicht mehr aushielt und hinauszog in die Welt.“
[1] „Dies war meine zugegebenermaßen spießbürgerliche Vorstellung davon, wie mein Leben nach meinem Studium aussehen sollte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch