sportlich
Adjektiv:

Worttrennung:
sport·lich, Komparativ: sport·li·cher, Superlativ: am sport·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃpɔʁtlɪç]
Bedeutungen:
[1] ohne Steigerung: den Sport betreffend, zum Sport gehörend
[2] im Sport begabt seiend
[3] ehrlich, fair; meist im Rahmen eines sportlichen Wettkampfes
Herkunft:
Ableitung von Sport mit dem Ableitungsmorphem -lich
Synonyme:
[2] athletisch, durchtrainiert, fit
[3] anständig, aufrichtig, ehrlich, fair
Gegenwörter:
[2, 3] unsportlich
Beispiele:
[1] Er betreibt so gut wie keine sportlichen Aktivitäten.
[1] „Grundsätzlich gilt die Namensregelung, wonach SUV ungerade Ziffern (Q1, Q3, Q5, etc.) erhalten, die geraden Zahlen dagegen den sportlicheren, eleganteren Crossover-Modellen vorbehalten bleiben.“
[1] „Der Gipfelstürmer sucht das markante Unbekannte. Er hat sportliche Ambitionen.“
[1] „Seine sportlichen Aktivitäten wie Extrembergsteigen und Gleitschirmfliegen legen nahe, dass er gern an seine Grenzen ging.“
[2] Michaela ist das sportlichste Mädchen der Klasse.
[3] Ich finde es sehr sportlich von dir, dass du deine Niederlage zugibst.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch