sprengen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
spren·gen, Präteritum: spreng·te, Partizip II: ge·sprengt
Aussprache:
IPA [ˈʃpʁɛŋən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas mit Hilfe von explosivem Material zerstören
[2] transitiv: etwas mit Gewalt auflösen, brechen, öffnen
[3] transitiv: etwas mit Flüssigkeit besprühen
[4] intransitiv: sich schnell bewegen
Herkunft:
mittelhochdeutsch sprengen, althochdeutsch sprengen, germanisch *sprang-eja- „sprengen“, Kausativum mit der Bedeutung „springen machen“ zu springen, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Beispiele:
[1] „Dann wurde gesprengt und siegesgewiss an dieselbe Stelle ein monumentales Marx-Relief plaziert.“
[2] Die Gegner versuchten, die Versammlung mit brachialer Gewalt zu sprengen.
[3] Ich glaube, wir müssen mal wieder den Rasen sprengen.
[4] Die Pferde sprengten freudig über die Weide.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch