stammen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
stam·men, Präteritum: stamm·te, Partizip II: ge·stammt
Aussprache:
IPA [ˈʃtamən]
Bedeutungen:
[1] aus einem bestimmten geographischen Gebiet kommen
[2] seine Herkunft in einer bestimmten Zeit haben
[3] seinen Ursprung in einer bestimmten Situation, einem bestimmten Umstand haben
[4] auf die Arbeit, Tätigkeit von jemandem zurückgehen
[5] aus etwas Bestimmtem gewonnen, produziert worden sein
Beispiele:
[1] Ich stamme aus Italien.
[1] „Flugpionier Erich Henneberger, dessen Vorfahren aus Randersacker stammten, nahm ein tragisches Ende in der früheren Kolonie Deutsch-Ostafrika. Er starb beim Absturz des Flugzeuges am 15. November 1914, […].“
[2] Das Möbelstück stammt aus dem 17. Jahrhundert.
[3] Er stammt aus einfachen Verhältnissen.
[3] Kinder, die aus schwierigen sozialen Verhältnissen oder aus Familien mit Migrationshintergrund stammen, haben immer noch deutlich schlechtere Chancen im deutschen Bildungssystem als andere.
[4] Dieses Zitat stammt von Goethe.
[5] Die Milch stammt von schwäbischen Kühen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.093
Deutsch Wörterbuch