stampfen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
stamp·fen, Präteritum: stampf·te, Partizip II: ge·stampft
Aussprache:
IPA [ˈʃtamp͡fn̩]
Bedeutungen:
[1] von oben auf den Boden einwirken
[2] Metallbearbeitung mit einer Hohlform
[3] Nautik: die querseitige Auf- und Ab-Bewegung eines Schiffes oder Boots bei Wellengang
Synonyme:
[1] stoßen
Gegenwörter:
[3] rollen
Beispiele:
[1] Er stampfte mit den Füßen auf den Boden.
[1] Sie stampfte Kartoffeln.
[2] Das Blech wird in eine Form gestampft.
[3] Das Schiff stampft bei hohem Seegang.
[3] „Allein in rabenschwarzer Finsternis, mußte Saltash alle Schläge erleiden, die See und Sturm auszuteilen vermochten: sie stampfte, schlingerte und arbeitete verzweifelt.“
[3] „Sie stampfte leicht und rollte so heftig, dass die meisten Sträflinge seekrank wurden und in die Kojen flüchteten.“
Redewendungen:
aus dem Boden stampfen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch