statt
Subjunktion: Worttrennung:
statt
Aussprache:
IPA [ʃtat]
Bedeutungen:
[1] leitet zusammen mit der Infinitivkonjunktion ›zu‹ einen abhängigen Infinitiv ein und gibt einen Gegensatz an
[2] leitet zusammen mit der Konjunktion (genauer: Subjunktion) ›dass‹ einen Adversativsatz (= Nebensatz, der einen Gegensatz ausdrückt) ein
[3] steht für ›und nicht‹, das folgende Wort steht in dem Kasus, den das verwendete Verb fordert
Herkunft:
Kurzform für anstatt
Synonyme:
[1, 2] anstatt, anstelle
[3] und nicht
Gegenwörter:
[1] um
Beispiele:
[1] Er bleibt lieber zu Hause, statt sich uns anzuschließen.
[2] Statt dass er uns zu Hilfe kommt, bleibt er lieber zu Hause.
[3] Der Vater statt der Bruder muss es gewesen sein, denn der war als Einziger zuhause.
[3] Er gab das Buch dann doch seiner Mutter statt dem Bruder.
[3] Sie wollte lieber den Perserteppich beleihen statt den Brillantring.
Übersetzungen: Präposition: Worttrennung:
statt
Aussprache:
IPA [ʃtat]
Bedeutungen:
[1] Präposition mit Genitiv; bei Pronomen, wo der Genitiv antiquiert wirkt, auch mit Dativ; ansonsten ist der Dativ umgangssprachlich: Bezeichnung eines Ersatzes
Gegenwörter:
[1] zusätzlich
Beispiele:
[1] Statt seines Vaters kam dieses Mal seine Mutter zum Elternsprechtag.
[1] Statt ihm kam dieses Mal sie.
[1] antiquiert: Statt seiner kam dieses Mal sie.
[1] umgangssprachlich: Statt seinem Vater kam dieses Mal seine Mutter zum Elternsprechtag.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch