steinreich
Adjektiv:

Worttrennung:
stein·reich, Komparativ: stein·rei·cher, Superlativ: am stein·reichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃtaɪ̯nˈʁaɪ̯ç], [ˈʃtaɪ̯nˌʁaɪ̯ç]
Bedeutungen:
[1] keine Steigerung, umgangssprachlich: sehr reich, außerordentlich wohlhabend
[2] Geologie, selten: reich an Steinen, steinig
Herkunft:
[1] spätmittelhochdeutsch steinrīche „reich an Edelsteinen“. Strukturell: Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Stein und dem Adjektiv reich
Gegenwörter:
[1] arm, bettelarm, mittellos, unvermögend
Beispiele:
[1] Mit dieser Geschäftsidee wurde er steinreich.
[2] „Für die Landwirte sind solche steinreichen Felder keine rechte Freude.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch