steril
Adjektiv:

Worttrennung:
ste·ril, Komparativ: ste·ri·ler, Superlativ: am ste·rils·ten
Aussprache:
IPA [ˌʃteˈʁiːl], [ˌsteˈʁiːl]
Bedeutungen:
[1] Medizin: ohne Krankheitskeime
[2] Medizin, Biologie; nur als Adjektiv: unfähig, sich fortzupflanzen
[3] übertragen: geistig unfruchtbar; von der Wirkung her kalt und abweisend
Herkunft:
Das Adjektiv steril leitet sich von lateinisch sterilis „unfruchtbar“ her. Um die Mitte des 18. Jahrhunderts ist es über französisch stérile in die deutsche Sprache gekommen.
Synonyme:
[1] keimfrei, hygienisch
[2] unfruchtbar
[3] unfruchtbar, unschöpferisch, unkreativ, unproduktiv, impotent, kalt, ungemütlich
Gegenwörter:
[1] unsteril, keimbelastet, unhygienisch
[2] fertil, fruchtbar, produktiv
[3] fertil, fruchtbar, fruchtbringend, schöpferisch, kreativ, produktiv, üppig, warm, gemütlich
Beispiele:
[1] Injektionsspritzen müssen unbedingt steril sein.
[2] Ich wollte mein Hamster wäre steril.
[3] Nur Glas, Stahl und Kunststoff zu verwenden führt leicht zu einem sterilen Ambiente.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch