stoppen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
stop·pen, Präteritum: stopp·te, Partizip II: ge·stoppt
Aussprache:
IPA [ˈʃtɔpn̩]
Bedeutungen:
[1] zum Stehen bringen oder zum Stehen gebracht werden
[2] aufhören etwas zu tun oder dazu gebracht werden, mit etwas aufzuhören
[3] mit einer Stoppuhr die genaue Zeit nehmen
Herkunft:
von mittelniederdeutsch „stoppen“ „verstopfen“. Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Beispiele:
[1] Die Polizei stoppte den Raser.
[1] „Der Anker polterte ins Wasser, und das Schiff stoppte.
[1] Sie können den Druckauftrag auch stoppen.
[1] Wenn man auf Stopp drückt, stoppt der Rekorder.
[2] Wegen eines Lieferengpasses wurde die Produktion gestoppt.
[2] Stoppen Sie den Stress und gönnen Sie sich mehr Erholung!
[2] Manchmal wünsche ich mir, man könnte die Zeit stoppen.
[3] Der Sieger wurde mit neuem deutschen Rekord gestoppt.
[3] Stoppst du mal, wie lange ich unter Wasser bleiben kann?
[3] Wir sollten mal die Zeit stoppen, vielleicht geht es rechtsherum doch schneller.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch