stricken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
stri·cken, Präteritum: strick·te, Partizip II: ge·strickt
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁɪkn̩]
Bedeutungen:
[1] einen Faden so verschlingen, dass er eine Textilie ergibt; dies als Handarbeit mit Stricknadeln und industriell mit Hilfe einer Strickmaschine
[2] etwas mit Hilfe der Methode [1] herstellen
Herkunft:
mittelhochdeutsch stricken, althochdeutsch stricken, belegt seit der Zeit um das Jahr 1000
Beispiele:
[1] „Die Männer stricken selbst ihre Fischnetze, und zwar geschieht das Stricken auf dieselbe Weise wie in Europa.“
[1, 2] Meine Großmutter strickte viel und gerne, und sie konnte noch Socken mit Hacke stricken.
[2] Wenn ich mit dem Schal fertig bin, möchte ich einen Pullover stricken.
[2] „Sie strickte Strümpfe und Pullover für ihn, und in ihrem Abendgebet dankte sie Gott dafür, dass er ihren Bruder heil wieder heimgeschickt hatte.“
Redewendungen:
[1] falsch gestrickt sein
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.070
Deutsch Wörterbuch