stubenrein
Adjektiv:

Worttrennung:
stu·ben·rein, Komparativ: stu·ben·rei·ner, Superlativ: am stu·ben·reins·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃtuːbn̩ˌʁaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] die Wohnung nicht beschmutzend, die Notdurft im Freien verrichtend
[2] nicht anstößig, frei an Anzüglichkeiten
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Substantiv Stube und dem Adjektiv rein mit dem Fugenelement -n
Synonyme:
[1] sauber
Gegenwörter:
[1] anstößig, unanständig
Beispiele:
[1] Der neue Hund war noch nicht ganz stubenrein.
[2] In der Kneipe werden selten stubenreine Witze erzählt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch