tüchtig
Adjektiv:

Worttrennung:
tüch·tig, Komparativ: tüch·ti·ger, Superlativ: am tüch·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈtʏçtɪç], [ˈtʏçtɪk]
Bedeutungen:
[1] zu etwas geeignet, in der Lage
[2] in reichlichem Maß
[3] sehr gut
Herkunft:
mittelhochdeutsch tüchtec, tühtic; verwandt mit "taugen". Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt.
Gegenwörter:
[1] luschig, untüchtig
[2] wenig
Beispiele:
[1] Herr Meyer ist einer unserer tüchtigsten Mitarbeiter.
[2] Gestern hat es noch einmal tüchtig geschneit.
[3] In der Krebsforschung hat man in den letzten Jahren tüchtige Fortschritte erzielt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch