tauschen
Verb:

Worttrennung:
tau·schen, Präteritum: tausch·te, Partizip II: ge·tauscht
Aussprache:
IPA [ˈtaʊ̯ʃn̩]
Bedeutungen:
[1] eine Sache vereinbarungsgemäß gegen eine andere Sache hergeben
[2] wechselseitig (soziale) Handlungen durch Handlungen beantworten
[3] zwei Dinge in ihrer Rolle oder Position wechseln
[4] kurz für umtauschen (eine eingekaufte Ware auf Gewährleistung oder Kulanz ersetzen)
Herkunft:
Erbwort von mittelhochdeutsch tuschenbelügen, anführen“, einer Nebenform von tiuschentäuschen, in betrügerischer Absicht aufschwatzen“
Synonyme:
[2] in der Soziologie: soziale Sanktionen austauschen
[3] wechseln, ersetzen, gegeneinander austauschen
[4] umtauschen
Beispiele:
[1] Die Nachbarn tauschten ihre Grundstücke. Die Kinder tauschen Spielsachen.
[2] Sie tauschten einen kühlen Gruß. Am Ende tauschten sie Schläge.
[3] Die Schraube muss gegen eine neue Schraube getauscht werden.
[3] „Der Flieger tauscht die Sicht eines Wurms mit der eines Adlers."
[4] Sieh mal zu, dass du das Teil noch getauscht kriegst.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch