tragisch
Adjektiv:

Worttrennung:
tra·gisch, Komparativ: tra·gi·scher, Superlativ: am tra·gischs·ten
Aussprache:
IPA [ˈtʁaːɡɪʃ]
Bedeutungen:
[1] unausweichlich eine schlimme Entwicklung nehmend
[2] beim Beobachter, Zeugen Mitleid erregend
[3] Literaturwissenschaft: zur Tragödie gehörend, mit Bezug auf eine einzelne Tragödie oder die dramatische Gattung Tragödie
Herkunft:
griech. "tragikós" "tragisch, der Tragödie angemessen"; siehe auch Tragödie
Synonyme:
[1] schicksalhaft, verhängnisvoll, fatal
[2] ergreifend, erschütternd, traurig
Gegenwörter:
[1] komisch
Beispiele:
[1] Das ist ein sehr tragisches Ereignis.
[2] Der Film macht das tragische Schicksal nachvollziehbar.
[3] Tragödien stellen ein Geschehen als unausweichlich und damit als tragisch dar.
Redewendungen:
etwas tragisch nehmen – etwas zu ernst, etwas zu sehr zu Herzen nehmen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch