traktieren
Verb:

Worttrennung:
trak·tie·ren, Präteritum: trak·tier·te, Partizip II: trak·tiert
Aussprache:
IPA [tʁakˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden körperlich schlecht behandeln (zum Beispiel mit Schlägen)
[2] transitiv: jemanden immer wieder mit etwas Unangenehmem stören
[3] transitiv; veraltend: jemandem viele erlesene Speisen und Getränke anbieten; reichlich bewirten
[4] mit jemandem über etwas sprechen, mit dem Ziel, zu Vereinbarungen zu kommen
Herkunft:
zu lateinisch tractarebehandeln
Synonyme:
[4] verhandeln
Beispiele:
[1] Der Nachbar traktiert seine Hunde mit Schlägen.
[1] „Er schlug meine Tante und traktierte sie mit Ohrfeigen.“
[2] Die Journalisten traktieren den Abgeordneten immer wieder mit Fragen zu seiner angeblichen Affäre mit einer Praktikantin.
[3] Bisher steht es noch jedermann frei, eine Gastwirtschaft zu führen und seine Gäste mit Speisen und Getränken zu traktieren. Das soll anders werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.088
Deutsch Wörterbuch