transparent
Adjektiv:

Worttrennung:
trans·pa·rent, Komparativ: trans·pa·ren·ter, Superlativ: am trans·pa·ren·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˌtʁanspaˈʁɛnt]
Bedeutungen:
[1] über ein Material: so dass man hindurchschauen kann; durchscheinend, durchsichtig
[2] über etwas Abstraktes: so dass alles offenliegt und leicht verständlich ist; durchschaubar
Herkunft:
aus dem Französischen übernommen, von lateinisch trans- und parere
Gegenwörter:
[1] dicht, opak
[2] intransparent, obskur, undurchsichtig
Beispiele:
[1] Dieses Blatt Durchschlagpapier ist transparent.
[1] Im Trend liegen jetzt große Glasflächen in der Hausfassade selbst, die eine Außenwand komplett transparent machen, einen Giebel von Kopf bis Fuß durchsichtig werden lassen oder dem Wohnbereich mit Galerie eine Lichtinsel verschaffen.
[1] Sie trug eine transparente Bluse.
[2] Man wählte eine transparente Vorgehensweise.
[2] Alle Beteiligten haben sich jederzeit transparent verhalten.
Übersetzungen:
Transparent
Substantiv, n:

Worttrennung:
Trans·pa·rent, Plural: Trans·pa·ren·te
Aussprache:
IPA [ˌtʁanspaˈʁɛnt]
Bedeutungen:
[1] breites Band aus Stoff oder Papier auf dem eine Botschaft oder Forderung steht, das bei Demonstrationen oder anderen Massenveranstaltungen benutzt wird um Aufmerksamkeit zu erreichen
Beispiele:
[1] „Dann werden sie uns nicht wählen", sagt sie in Hinblick auf ein Transparent auf der Erdogan-Demo, auf dem "nie wieder grün" zu lesen war.“
[1] „Es dauert dann aber drei Stunden, bis ein Kletterteam der Bundespolizei die beiden jungen Männer und ihr Transparent am Ende mit einer Hebebühne heruntergeholt hat.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch