treu
Adjektiv:

Worttrennung:
treu, Komparativ: treu·er, Superlativ: am treus·ten, treu·es·ten
Aussprache:
IPA [tʁɔɪ̯]
Bedeutungen:
[1] zu einem Menschen, Gedanken oder einer Abmachung haltend
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch triuwe, mittelhochdeutsch getriuwe, triūwe, triōwe, althochdeutsch gitriuwi, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] ergeben, getreu, loyal, zuverlässig, beständig
Gegenwörter:
[1] ehebrecherisch, illoyal, treulos, untreu
Beispiele:
[1] „Wer sich selbst treu bleiben will, kann nicht immer anderen treu bleiben.“ - (Christian Morgenstern zugeschrieben)
[1] Frau Müller ist ein treuer Kunde von uns.
Redewendungen:
[1] bis in den Tod treu sein
[1] treu zu jemanden stehen
[1] sich selbst treu bleiben
[1] späte Reu ist selten treu
[1] auf Treu und Glauben
[1] meiner Treu!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch