trist
Adjektiv:

Worttrennung:
trist, Komparativ: tris·ter, Superlativ: am tris·tes·ten
Aussprache:
IPA [tʁɪst]
Bedeutungen:
[1] von schlechter, niedergedrückter Stimmung; traurig
[2] so, dass es wenige Reize ausübt; langweilig, öde, karg
Herkunft:
entlehnt von gleichbedeutendem französischen triste dieses geht zurück auf lateinisch tristis "traurig, trüb, finster, von herbem Geschmack",
Synonyme:
[1] traurig
[2] karg, öde
Gegenwörter:
[1] froh, fröhlich, munter
[2] ansprechend, farbenfroh, lebhaft
Beispiele:
[1] Ihr verbreitet heute wieder eine triste Stimmung.
[2] Gelb oder Blau statt tristem Grau: Wie Farbe im Büro Mitarbeiter motivieren kann.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch