tunken
Verb:

Worttrennung:
tun·ken, Präteritum: tunk·te, Partizip II: ge·tunkt
Aussprache:
IPA [ˈtʊŋkn̩]
Bedeutungen:
[1] in eine Flüssigkeit herablassen; eintauchen
Beispiele:
[1] Er tunkt den Pinsel in die Ölfarbe und streift ihn am Rand ab.
[1] Sie tunkte die Schreibfeder in das Tintenfass.
[1] Der Opa tunkt Zwieback in den Caro-Kaffee.
[1] „Nyawĩra kochte ugali. Sie tunkten die Bällchen in die Soße, die Kamĩtĩ zubereitet hatte, und aßen schweigend ihre letzte gemeinsame Mahlzeit.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch