umarbeiten
Verb:

Worttrennung:
um·ar·bei·ten, Präteritum: ar·bei·te·te um, Partizip II: um·ge·ar·bei·tet
Aussprache:
IPA [ˈʊmʔaʁˌbaɪ̯tn̩]
Bedeutungen:
[1] ein fertiges Stück noch einmal verändern
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb arbeiten mit dem Derivatem um-
Gegenwörter:
[1] belassen
Beispiele:
[1] „Und wenn du das Gemälde nur umarbeitest? Ich meine, wenn du einfach die entsprechenden Stellen übermalst.“
[1] Er sollte noch einmal versuchen, den Schluss des Romans umzuarbeiten.
[1] Bei uns können Sie geerbten Schmuck umarbeiten lassen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.069
Deutsch Wörterbuch