umkreisen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
um·krei·sen, Präteritum: um·kreis·te, Partizip II: um·kreist
Aussprache:
IPA [ʊmˈkʁaɪ̯zn̩]
Bedeutungen:
[1] sich in Kreis-, Bogen- oder Oval-Form um etwas herum bewegen
[2] figurativ: die Gedanken eines Menschen umkreisen ein Thema/Problem: immerzu an dasselbe denken (müssen)
Herkunft:
strukturell: Derivation (Ableitung) des Verbs kreisen mit dem Präfix um-
Beispiele:
[1] „Zwei Kämpfer umkreisen sich, taxieren einander, warten, wägen ab.“
[1] „‚Wenn man Hütehunde beobachtet, wie sie die Schafe umkreisen, stellen wir fest, dass sie genauso wie in unserer Modellrechnung meist hinter der Herde vor- und zurücklaufen‘, sagte Andrew King von der Universität Swansea […]“
[1] „‚Riesige Luftströme umkreisen unsere Erde in der oberen Troposphäre – wir sprechen von planetaren Wellen‘, erklärt Hans Joachim Schellnhuber vom Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).“
[1] „In einer Höhe von 350 bis 400 Kilometer umkreist die [Raumstation] ISS alle 90 Minuten unsere Erde.“
[1] „In nur knapp 19.500 Kilometern Abstand umkreist Charon Pluto. Genauer gesagt: Die beiden umkreisen ihren gemeinsamen Schwerpunkt.“
[1] „Neun [neu entdeckte Monde] sind Teil eines etwas weiter vom Jupiter entfernten Mond-Schwarms, der den Jupiter etwa alle zwei Jahre umkreist.
[1] Die Erde umkreist die Sonne in 365 1/4 Tagen.
[2] „Der Autor umkreist […] hier Fragen nach Schuld und Gerechtigkeit […].“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch