umrühren
Verb:

Worttrennung:
um·rüh·ren, Präteritum: rühr·te um, Partizip II: um·ge·rührt
Aussprache:
IPA [ˈʊmˌʁyːʁən]
Bedeutungen:
[1] etwas Flüssiges oder Halbfestes mit einem Löffel/Spatel in Bewegung bringen (zum Beispiel, damit es sich durchmischt oder nicht ansetzt)
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb rühren mit dem Derivatem um-
Gegenwörter:
[1] ruhen lassen
Beispiele:
[1] Den einmal aufgekochten Reis nicht mehr umrühren.
[1] Vor der Verwendung die Wandfarbe gut umrühren, da sich oftmals das Verdünnungsmittel auf der Oberfläche abgesetzt hat.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch