umsegeln
Verb, trennbar:

Worttrennung:
um·se·geln, Präteritum: se·gel·te um, Partizip II: um·ge·se·gelt
Aussprache:
IPA [ˈʊmˌzeːɡl̩n]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: der Länge nach hinschlagen, umfallen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb segeln mit dem Derivatem um-
Gegenwörter:
[1] stehenbleiben
Beispiele:
[1] Ich habe die Eisplatte nicht gesehen, bin ausgerutscht und umgesegelt.
Verb, untrennbar:

Worttrennung:
um·se·geln, Präteritum: um·se·gel·te, Partizip II: um·se·gelt
Aussprache:
IPA [ʊmˈzeːɡl̩n]
Bedeutungen:
[1] mit einem Segelboot umfahren/umrunden
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb segeln mit dem Derivatem um-
Beispiele:
[1] Wir wollen nächstes Jahr die Welt umsegeln.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch