umwälzen
Verb:

Worttrennung:
um·wäl·zen, Präteritum: wälz·te um, Partizip II: um·ge·wälzt
Aussprache:
IPA [ˈʊmˌvɛlt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] über etwas, das ein größeres Gewicht hat: auf die andere Seite drehen
[2] übertragen: radikal verändern
[3] über Stoffe wie zum Beispiel Wasser/Gas: durcheinanderquirlen, umrühren, durch einen Kreislauf treiben
[4] über etwas Unangenehmes/Kosten: auf jemanden abwälzen, an jemand anderen weiterreichen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb wälzen mit dem Derivatem um-
Beispiele:
[1] „Lieutenant Osborn, welcher im Jahre 1851 Penny's Polar-Expedition begleitete, sah einem alten Eisbären zu, welcher Steinblöcke, unter welchen Lemminge hausten, umwälzte, während seine zwei Jungen die aufgedeckte Beute erhaschten.“
[2] „Denn unter dem Armen versteht man in der Regel einen Lumpenproletarier, der von der Gesellschaft erhalten wird und nicht die Kraft hat, die Gesellschaft umzuwälzen.“
[3] „Keefer (l934) berichtete über einjährige Betriebsergebnisse in Baltimore mit zwei gleich großen, getrennten und auf 30°C geheizten Faulbehältern, von denen nur der eine mit einem Schraubenschaufler umgewälzt wurde.“
[4] „Die Politik hat in den letzten Jahren dieser besonderen Konstellation Rechnung getragen und in Teilen des Mietrechts Nachbesserungen vorgenommen, sodass der Vermieter jetzt in der Lage ist nicht nur Modernisierungskosten, sondern auch Sanierungskosten auf den Mieter umzuwälzen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch