umwechseln
Verb:

Worttrennung:
um·wech·seln, Präteritum: wech·sel·te um, Partizip II: um·ge·wech·selt
Aussprache:
IPA [ˈʊmˌvɛksl̩n]
Bedeutungen:
[1] Geld in eine andere Währung umtauschen
[2] eine Sache gegen eine andere austauschen
[3] innerhalb einer Reihe zwischen den einzelnen Möglichkeiten wechseln
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb wechseln mit dem Derivatem um-
Gegenwörter:
[1, 2] behalten
Beispiele:
[1] Wenn Sie in die Türkei reisen, dann müssen Sie Ihr Geld vorher in Lira umwechseln.
[2] „Die Bilt-Rite-Maschine (Abb. 5) kann sowohl zum Bohren von Löchern, als auch zum Einschieifen von Ventilen dienen, die Umstellung erfolgt lediglich durch Umwechseln des Futters am Ende der Spindel.“
[3] „Es ist sehr nützlich mit zwei Paar Strümpfen einen Tag, um den andern umzuwechseln, damit sie immer wieder trocken und zur Annehmung des Schweißes geschickter sind.“ (1794)
Übersetzungen:
  • russisch: [1, 2] обменивать; [3] менять



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch