unüblich
Adjektiv:

Worttrennung:
un·üb·lich, Komparativ: un·üb·li·cher, Superlativ: am un·üb·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnˌʔyːplɪç]
Bedeutungen:
[1] so, dass es nicht den Gepflogenheiten entspricht; nicht üblich
Herkunft:
Ableitung zu üblich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-
Synonyme:
[1] außergewöhnlich, unkonventionell, ungebräuchlich
Gegenwörter:
[1] üblich
Beispiele:
[1] Es ist unüblich, dass wir jetzt essen gehen, da wir normalerweise später essen.
[1] Auf dem Gelände der WTD 91 [Bundeswehr] scheinen durch Waffentests ausgelöste Brände nicht unüblich.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch