unbelehrbar
Adjektiv:

Worttrennung:
un·be·lehr·bar, Komparativ: un·be·lehr·ba·rer, Superlativ: am un·be·lehr·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnbəˌleːɐ̯baːɐ̯], [ˌʊnbəˈleːɐ̯baːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] unwillig oder unfähig gefasste Meinungen oder Ansichten zu revidieren; nicht von besseren oder richtigeren Standpunkten zu überzeugen
Herkunft:
Ableitung von belehrbar mit dem Präfix un-
Synonyme:
[1] borniert, dickköpfig, stur
Beispiele:
[1] Du wirst ihn nicht überzeugen können. Er ist in dieser Hinsicht unbelehrbar.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch