unberechenbar
Adjektiv:

Worttrennung:
un·be·re·chen·bar, Komparativ: un·be·re·chen·ba·rer, Superlativ: am un·be·re·chen·bars·ten
Aussprache:
IPA [ʊnbəˈʁɛçn̩baːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] sich nicht durch Berechnung ermitteln lassend
[2] bezogen auf die Reaktionen aufgrund eines sprunghaften Denkens und Empfindens: sich nicht einschätzen, vorhersehen lassend
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Adjektivs berechenbar mit dem Derivatem (Präfix) un-
Synonyme:
[2] unvorhersehbar
Gegenwörter:
[1, 2] berechenbar
Beispiele:
[1] „Es war November, der Winter hatte das Land verdunkelt, das Wetter war unberechenbarer als unberechenbar.“
[2] Wenn er viel Alkohol trinkt wird er zu einer unberechenbaren Gefahr für seine Mitmenschen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.064
Deutsch Wörterbuch