unbeschwert
Adjektiv:

Worttrennung:
un·be·schwert, Komparativ: un·be·schwer·ter, Superlativ: am un·be·schwer·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnbəˌʃveːɐ̯t]
Bedeutungen:
[1] ohne Sorgen und Probleme und deshalb erleichtert
Herkunft:
Ableitung von beschwert (dem Partizip von beschweren) mit dem Präfix un-
Gegenwörter:
[1] bedrückt, bekümmert, niedergeschlagen, traurig
Beispiele:
[1] Die Eltern reisen unbeschwert ab, denn die Tante sorgt für die Kinder.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch