unbestreitbar
Adjektiv:

Worttrennung:
un·be·streit·bar, Komparativ: un·be·streit·ba·rer, Superlativ: am un·be·streit·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˌʊnbəˈʃtʁaɪ̯tbaːɐ̯], [ˈʊnbəˌʃtʁaɪ̯tbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] sich nicht bestreiten/leugnen/widerlegen lassend
Herkunft:
Ableitung von bestreitbar mit dem Präfix un-
Synonyme:
[1] unanfechtbar, unleugbar
Gegenwörter:
[1] zweifelhaft
Beispiele:
[1] „Für den unbestreitbaren massiven Bevölkerungsschwund machen die Apologeten König Leopolds, damals wie heute, die Schlafkrankheit verantwortlich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch