undurchdringlich
Adjektiv:

Worttrennung:
un·durch·dring·lich, Komparativ: un·durch·dring·li·cher, Superlativ: am un·durch·dring·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˌʊndʊʁçˈdʁɪŋlɪç], [ˈʊndʊʁçˌdʁɪŋlɪç]
Bedeutungen:
[1] so dicht oder so verschlossen, dass man nicht durchdringen, eindringen oder durchkommen kann
[2] von Personen: keine inneren Regungen oder Absichten erkennen lassend
Synonyme:
[1] hermetisch, undurchlässig, unwegsam, unzugänglich
[2] introvertiert, mysteriös, verschlossen, verhalten#Adjektiv|verhalten, zurückhaltend
Beispiele:
[1] „Dunkle Ahnungen eines gräßlichen mir drohenden Geschicks breiten sich wie schwarze Wolkenschatten über mich aus, undurchdringlich jedem freundlichen Sonnenstrahl.“
[2] Auch sie haben ihn mit überwältigender Mehrheit zum Präsidenten gewählt, aber Kagame scheint ihnen nicht recht zu trauen. Seine harte, undurchdringliche Miene lockert sich auch beim anschließenden Rundgang nicht auf.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch