ungeordnet
Adjektiv:

Worttrennung:
un·ge·ord·net, Komparativ: un·ge·ord·ne·ter, Superlativ: am un·ge·ord·nets·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnɡəˌʔɔʁdnət]
Bedeutungen:
[1] sich in Unordnung befindend
Synonyme:
[1] durcheinander, wirr
Gegenwörter:
[1] geordnet
Beispiele:
[1] Meine Münzsammlung ist noch ungeordnet.
[1] Nach dem ersten Gegentor brach die Mannschaft zusammen, besonders die Abwehr war dann sehr ungeordnet und damit löchrig.
[1] Bei einem Brainstorming schreibt man am Anfang seine Ideen ungeordnet auf.
[1] Die Papierberge stapelten sich bei ihm ungeordnet auf dem Schreibtisch.
[1] Stromrechnungen, ein Schreiben von der Krankenkasse, Kontoauszüge, ein Brief vom Vermieter – und alles liegt ungeordnet auf dem Schreibtisch. „Was ist das denn für eine Zettelwirtschaft?“, fragen ordentliche Menschen entsetzt.
[1] „Mobbing“ ist ein Wort, das es in der englischen Sprache nur in einer einzigen Bedeutung gibt: etwas oder jemanden in einer ungeordneten Gruppe umringen – wie Bildreporter einen Filmstar.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch