unterscheiden
Verb:

Worttrennung:
un·ter·schei·den, Präteritum: un·ter·schied, Partizip II: un·ter·schie·den
Aussprache:
IPA [ˌʊntɐˈʃaɪ̯dn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv oder mit zwischen: einen Unterschied machen; feststellen, dass etwas verschieden ist
[2] reflexiv: anders sein als etwas oder jemand, mit dem verglichen wird
[3] transitiv: optische oder akustische Sinneswahrnehmungen jemandem oder etwas zuordnen
Herkunft:
althochdeutsch: untarsceidan, -sceitôn, -scidôn, mittelhochdeutsch: underscheiden, -schîden, -schiden [Quellen fehlen]
Gegenwörter:
[2] sich ähneln, sich gleichen
Beispiele:
[1] Es wird in der englischen Grammatik nicht zwischen verschiedenen Genera unterschieden.
[1] Martin kann leider Spiel und Ernst nicht unterscheiden.
[1] Der Großvater konnte die Zwillinge noch nie unterscheiden.
[2] Sie unterscheiden sich von uns in dem Punkt, dass sie sich nie waschen.
[2] „In einer Zeit, da ein Mittelklassewagen wie der andere aussieht und sich auch moderne Verkehrsflugzeuge im Design nur unwesentlich voneinander unterscheiden, ist der Airbus A 380 eben ein besonderes Fluggerät.“
[2] Dein Bleistift und meiner unterscheiden sich doch vom Äußeren her kaum.
[3] In dem Nebel kann ich die Personen nicht mehr unterscheiden.
[3] Konnten Sie die Stimme der Angeklagten deutlich unterscheiden?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch