unzutreffend
Adjektiv:

Worttrennung:
un·zu·tref·fend, Komparativ: un·zu·tref·fen·der, Superlativ: am un·zu·tref·fends·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnt͡suˌtʁɛfn̩t]
Bedeutungen:
[1] nicht dem tatsächlichen Sachverhalt entsprechend, im vorliegenden Fall falsch
Synonyme:
[1] falsch, inkorrekt, irrig, verkehrt
Gegenwörter:
[1] zutreffend, korrekt, richtig, stimmend, passend
Beispiele:
[1] Die Analyse war vollkommen unzutreffend.
[1] „Wie können Sie das behaupten!? Dieser Bericht basiert doch auf unzutreffenden Aussagen und ist deshalb vollkommen falsch!“
[1] Unzutreffendes bitte streichen
[1] Das viel beklagte »Bauernsterben« – ein in jeder Hinsicht polemischer und auf heutige Verhältnisse völlig unzutreffender Begriff – ist für die Schweiz nicht ein Unheil gewesen, sondern ein Segen.
[1] Selbst „Nichttelefonieren“ habe das Amt [Anm.: das Bundesamt für Verfassungsschutz, der Geheimdienst] nicht als entlastend, sondern in „unzutreffender Weise“ als verdächtig gewertet, weil im Zweifel konspirativ.
[1] Bereits ein Jahr vor dem Zusammenbruch von Lehman Brothers geriet die deutsche Mittelstandsbank IKB in Schieflage, wurde von Peer Steinbrück aber kurzerhand für „systemrelevant“ erklärt. Die Gläubiger wurden mit rund 10 Milliarden Euro Steuergeldern ausbezahlt. Das Mantra der Systemrelevanz war geboren, doch nie war es unzutreffender als bei der unbedeutenden IKB.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch