urlaubsreif
Adjektiv:

Worttrennung:
ur·laubs·reif, Komparativ: ur·laubs·rei·fer, Superlativ: am ur·laubs·reifs·ten
Aussprache:
IPA [ˈuːɐ̯laʊ̯psˌʁaɪ̯f]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: (nach Anstrengung/Belastungen oder Ähnlichem) Urlaub nötig habend
Herkunft:
Determinativkompositum aus Urlaub und reif mit dem Fugenelement -s
Beispiele:
[1] „Der Urlaub sei lange im Voraus geplant gewesen, Wulff sei durch den Landtagswahlkampf als damaliger Ministerpräsident in Niedersachsen urlaubsreif gewesen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch