validieren
Verb:

Worttrennung:
va·li·die·ren, Präteritum: va·li·dier·te, Partizip II: va·li·diert
Aussprache:
IPA [valiˈdiːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas auf Gültigkeit prüfen, die Richtigkeit einer Methode beispielhaft testen, die Eignung einer Methode für einen bestimmten Zweck feststellen
[2] transitiv, veraltet: etwas rechtsgültig machen, für rechtsgültig erklären
Herkunft:
von französisch valider in gleicher Bedeutung
Wortbildung: Derivation (Ableitung) des Adjektivs valid mit dem Derivatem -ier und dem Flexem -en
Gegenwörter:
[1] falsifizieren, widerlegen
[1] annullieren
Beispiele:
[1] Das Programm ist validiert worden, es durchläuft alle Tests fehlerfrei.
[1] Das Produkt ist für die geplante Anwendung validiert worden: Der vom Kunden erwartete Nutzen wird erreicht.
[1] Im nächsten Schritt werden die Analyseergebnisse validiert, danach interpretiert und bewertet.
[2] Deine Gastfamilie muss die Unterlagen der DIRECCTE vorlegen, um den Vertrag validieren zu lassen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch