verabreichen
Verb:

Worttrennung:
ver·ab·rei·chen, Präteritum: ver·ab·reich·te, Partizip II: ver·ab·reicht
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʔapˌʁaɪ̯çn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemandem etwas (eine Substanz) geben, damit dieser es einnimmt (wissentlich oder versehentlich)
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs reichen mit dem Präfix ver-
Synonyme:
[1] applizieren
Beispiele:
[1] Der Polizist verabreicht dem Verdächtigen ein Abführmittel, damit dieser die Kokainpäckchen aus seinem Darm ausscheidet.
[1] Forscher aus Taiwan haben möglicherweise einen Weg gefunden, Insulin in Zukunft in Tablettenform verabreichen zu können.
[1] Die für die festgestellen Dioxinwerte notwendige Menge hätte relativ einfach in einer Suppe verabreicht werden können.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch