verbales Satzglied
Wortverbindung, Substantiv, n: Worttrennung:
ver·ba·les Satz·glied, Plural: ver·ba·le Satz·glie·der
Aussprache:
IPA [vɛʁˈbaːləs ˈzat͡sˌɡliːt]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Satzglied, das mindestens aus einem Verb besteht
Gegenwörter:
[1] adjektivisches Satzglied, adverbiales Satzglied, nominales Satzglied, präpositionales Satzglied
Beispiele:
[1] In „Peter sollte gestern kommen“ ist „sollte…kommen“ ein verbales Satzglied in der Funktion des Prädikats; es enthält außer der finiten Verbform „sollte“ den Infinitiv „kommen“.
[1] In „Peter wurde gesehen“ ist „wurde gesehen“ das verbale Satzglied, das in diesem Fall außer der finiten Verbform „wurde“ das Partizip „gesehen“ enthält.
[1] „Verbale Satzglieder sind solche, die ein oder mehrere Verben enthalten.“
[1] „Ein verbales Satzglied bildet zusammen mit einem oder mehreren substantivischen Satzgliedern einen einfachen Satz.“
[1] „Es werden nominale, präpositionale, adverbiale und verbale Satzglieder analysiert.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch