verblüffen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·blüf·fen, Präteritum: ver·blüff·te, Partizip II: ver·blüfft
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈblʏfn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden durch etwas Überraschendes in Erstaunen versetzen
Herkunft:
von mittelniederdeutsch vorbluffen „jemandem einen Schrecken einjagen“
Synonyme:
[1] erstaunen, frappieren, irritieren, überraschen, überrumpeln, umhauen
Gegenwörter:
[1] langweilen
Beispiele:
[1] Bei der Pressekonferenz verblüfft er die Reporter mit einem Geständnis.
[1] Die Tänzerin weiß mit der Beweglichkeit ihrer Gliedmaßen zu verblüffen.
[1] Ich verblüffte meinen Gegner mit einem geschickten Zug.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch