verbreitet
Adjektiv:

Worttrennung:
ver·brei·tet, Komparativ: ver·brei·te·ter, Superlativ: am ver·brei·tets·ten
Aussprache:
IPA [ˌfɛɐ̯ˈbʁaɪ̯tət]
Bedeutungen:
[1] bei sehr vielen Menschen oder in sehr vielen Fällen zu finden seiend
Herkunft:
abgeleitet vom Partizip II des Verbs verbreiten
Synonyme:
[1] bekannt, populär
Gegenwörter:
[1] unbekannt, unpopulär
Beispiele:
[1] Deine Ansicht ist verbreitet.
[1] „Die oft verbreitete Haltung, man brauche beim Kauf einer Kapitalanlage-Immobilie kaum oder gar kein Eigenkapital einzusetzen, sollte man momentan unbedingt hinterfragen.“
[1] „Die heute am weitesten verbreitete, schonendste und effektivste Methode zum Haltbarmachen von Nahrungsmitteln ist […] die Kühlung bzw. Tiefkühlung.“
[1] „Unterwegs stellte ich fest, daß der Transistorradio in Prag zum verbreitetsten Modeaccessoire avanciert war.“
[1] „Indiz für den verbreiteten Wunsch, Wagemut zu demonstrieren und sich über das starke Tier zu profilieren, ist auch das Stiertreiben (Encierro), das am Morgen eines Stierkampftages im spanischen Pamplona […] die sogenannten Corredores auf die Straßen zieht.“
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
ver·brei·tet
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈbʁaɪ̯tət]
Grammatische Merkmale:
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verbreiten
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verbreiten
  • 2. Person Plural Imperativ Präsens Aktiv des Verbs verbreiten
Partizip II: Worttrennung:
ver·brei·tet
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈbʁaɪ̯tət]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch