verderbt
Adjektiv:

Worttrennung:
ver·derbt, Komparativ: ver·derb·ter, Superlativ: am ver·derb·tes·ten
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈdɛʁpt]
Bedeutungen:
[1] veraltend: moralisch verkommen
[2] nicht mehr lesbar
Herkunft:
aus dem Partizip Perfekt von verderben (mit schwacher Flexion); früher wurde die transitive Variante des Verbs verderben schwach gebeugt und die intransitive Variante stark (heute nur noch so)
Gegenwörter:
[1] tugendhaft
[2] lesbar
Beispiele:
[1] Dieses verderbte Weib soll mir nicht mehr unter die Augen treten!
[1] Gleich in der ersten Nummer der von ihm gegründeten Wochenschrift Die Zukunft hatte Harden munter den Rest der Zeitungsmacher als ein Heer käuflicher Fälscher denunzierte, das „ein Millionenvolk verdummt und verderbt“.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
ver·derbt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈdɛʁpt]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs verderben



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch