verfestigen
Verb:

Worttrennung:
ver·fes·ti·gen, Präteritum: ver·fes·tig·te, Partizip II: ver·fes·tigt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈfɛstɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] fester machen, fester werden
Herkunft:
Ableitung eines Verbs zu festigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver-
Gegenwörter:
[1] abschwächen
Beispiele:
[1] „In der Folge verfestigte sich zudem die Auffassung, dass das Ptolemäische Mondgebirge nicht mit dem Kilimandscharo identisch sei und dass an diesem Berg auch kein Fluss entspringe, der einen der großen afrikanischen Binnenseen speisen konnte.“
[1] Deutschlands Kindertagesstätten und Schulen bauen die Spaltung der Gesellschaft in Gewinner und Verlierer nicht ab, sondern verfestigen sie.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch