verflüchtigen
Verb:

Worttrennung:
ver·flüch·ti·gen, Präteritum: ver·flüch·tig·te, Partizip II: ver·flüch·tigt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈflʏçtɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] Chemie, transitiv: etwas in den gasförmigen Aggregatzustand überführen, gasförmig machen
[2] Chemie, reflexiv: in den gasförmigen Aggregatzustand übergehen, gasförmig werden
[3] umgangssprachlich, reflexiv, scherzhaft: heimlich weggehen, sich heimlich entfernen
Herkunft:
mittelhochdeutsch vlühtegen „fliehen machen“, mit Präfix ver- mittelhochdeutsch nur als Adjektiv vervlühtic, vervlühtec „flüchtig“
Beispiele:
[1] „Man verflüchtigt den weißen Phosphor mit Wasserdämpfen und kondensiert diese durch einen Kühler.“ (1907)
[2] Wenn man das Gemisch erhitzt, verflüchtigt es sich vollständig.
[3] Wenn Schwiegermamma naht, verflüchtigt sich mein Mann.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch